Dieser Browser ist mit unserer Webseite nicht kompatibel. Bitte verwende eine neuere Version deines Browsers.

Unmensch
Genre

Drama, Kurzfilm

Länge

00h24

OmU
SD HD
Leihen
2,99 €
Kaufen
7,99 €
In Jasmin Baumgartners Kurzfilm UNMENSCH proben drei Jungschauspieler im Wiener Theater Experiment ein Stück namens 'Jugend ist Scheiße'. Das sei nicht persönlich gemeint, beteuert der Regisseur (Markus Schleinzer). Trotzdem wird es in der Arbeitssituation schnell untergriffig. Der Monolog, den es zu extemporieren gilt, kommt als linksliberale Selbstbeschimpfung einer politisch impotenten jungen Generation daher, die nur vorgibt, sich um die Welt zu sorgen. Während die anderen Ensemblemitglieder emotionsstark ihren Text vortragen, bringt Jasper (Daniel Sträßer) nicht den nötigen Ernst zur Selbstgeißelung auf. Immer wieder verfällt er in ironisches Gelächter und reizt den Regisseur mit Spontaneinfällen wie dem Herumfuchteln mit einer Waffe. „Du wirst nie ein Schauspieler werden. Du fühlst einfach nix.“ lautet dessen vernichtendes Urteil. Wer nicht fühlt, kann auch kein Gefühl spielen – doch die Einübung in die verordnete Emphase will nicht gelingen. Während die Kollegin auf Knopfdruck in Tränen ausbricht, bleiben Jaspers Augen trocken. Auch wer nichts fühlt, kann spielen. Doch wer in diesem Spiel der "Unmensch" ist, diese Frage hält Baumgartner elegant in Schwebe.
Themen Kurzfilm , Diagonale – Festival des österreichischen Films , Jugend , Max Ophüls Preis , Theater , Conflict
Jahr 2016
Cast Jasna Fritzi Bauer : • Daniel Sträßer : • Markus Schleinzer : • Dominik Brauweiler : • Rainer Egger :
Bewertung
in Bezug auf
Unmensch