Dieser Browser ist mit unserer Webseite nicht kompatibel. Bitte verwende eine neuere Version deines Browsers.

Ein Flüchtiger Zug nach dem Orient
Genre

Dokumentarfilm

Land

Österreich, Ägypten

Länge

01h22

DF
SD HD
Leihen
2,99 €
Kaufen
7,99 €
Vom Luxus des Flanierens und einem freiheitssuchenden Blick erzählt diese Engführung der Reisen von Kaiserin Elisabeth mit jenen von Ruth Beckermann. Die Filmemacherin wandelt in fiebrigen Parallelfahrten auf den Spuren des Mythos „Sissi“ in Kairo und entdeckt ein Bild jenseits der Wohlfühloase des verklärenden Kultfilms. "Rigoros und fesselnd, Ruth Beckermanns EIN FLÜCHTIGER ZUG NACH DEM ORIENT verfolgt die Schritte der österreichischen "traurigen Kaiserin" Elisabeth bei zwei Reisen nach Ägypten in den Jahren 1885 und 1891." (Variety) EIN FLÜCHTIGER ZUG NACH DEM ORIENT ist ein sensibles Bilddokument aus dem sogenannten "Orient", das die romantisierende Märchenwelt aus opulenten Farben und Düften ebenso links liegen lässt wie die von den heutigen Medien transportierte fanatische Terrorwelt. Die weiche Kamera der Nurith Aviv streicht durch Straßen Kairos, durch die sich der endlose Autoverkehr wälzt, fängt Details aus dem Alltag ein wie wertvolle Museumsstücke, verharrt lange auf ausdrucksstarken wie in sich gekehrten Frauengesichtern oder fährt in licht- und farbintensiven Travellings, an die Peripherie, wo der Wüstensand die Ränder der Stadt auflöst.
Themen Frauen , Historisch , Festival - Berlinale , Viennale , Biography , Road Movie
Jahr 1999
Bewertung
in Bezug auf
Ein Flüchtiger Zug nach dem Orient